Kulturstädte der Lombardei

| Mantuas Geschichte | Piazza Sordello | Dogenpalast | Camera degli Sposi | Schloss von Mantua | Piazze delle Erbe | Kirche Sant Andrea | nützliche Informationen |

Rotonda di San Lorenzo in Piazza delle Erbe
Rotonda di San Lorenzo in Piazza delle Erbe

Südlich des Gardasees liegt Mantua am Fluss Mincio, der bei Peschiera del Garda den Gardasee verlässt. Entlang des Flusses führt ein schöner Rrradweg bis nach Mantua hinein. Noch wenig von ausländischen Touristen beachtet, bietet Mantua ein wunderschönes Stadtflair, sowohl innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern als auch außerhalb in den grünen Parks an den drei Seen, die Mantua umgeben. Ein wunderschöne Natur mit Schwänen, Störchen und mit üppigen Teppichen aus Lotusblüten laden zum Relaxen ein.

Mantua: 2-stündige geführte Wanderung

 Euro 100,- pro Person Kundenbewertung

Mantua: 2-stündige geführte Wanderung

Entdecken Sie den Geburtsort von Virgil und die Einstellung für Verdis "Rigoletto" auf einer 2-stündigen Wanderung von Mantua. Sehen Sie historische Sehenswürdigkeiten wie die Casa di Rigoletto und bestaunen Sie die mittelalterliche Paläste ...

 

Geschichte von Mantua

Mantuas Geschichte geht bis in die etruskische Zeit zurück. Das fruchtbare Land in der Poebene, das von drei See umgeben ist, bot eine gute Lebensgrundlage für die Bauern.

Der römische Dichter Vergil (geb. 70 v. Chr. bei Mantua gest. 19 v.Chr. in Brindisi) erwähnte Mantua das erste Mal in seinen Hirtengedichten (Eclogen).

Im Mittelalter erlebte die Stadt ihre Blüte unter der Herrschaft der Herzogsfamilie Gonzaga, die vom 14. bis zum 17. Jahrhundert die Stadt regierte. Im 15. Jd. war Mantua ein Zentrum der Renaissance mit Künstlern wie Andrea Mantegna, deren Förderer Isabella d'Este war.

In dieser Zeit wurden die Bauwerke geschaffen, die heute das eindrucksvolle Stadtbild Mantuas prägen.

Castello di San Giorgio
Castello di San Giorgio

Die Kunstschätze Mantuas weckten die Begierden, die zu Plünderungen und Beutezügen führten, so dass die Kunstschätze Mantuas heute in Museen der ganzen Welt verstreut sind.

1810 wurde der Tiroler Patriot Andreas Hofer von den Franzosen in Mantua erschossen. Sein Grab befindet sich im Stadtteil Citadella.

Die Altstadt von Mantua wurde 2008 ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.

Ferienwohnungen in Montova

 

nach oben

    von: bis:     

 

Piazza delle Erbe
Mantua Piazza delle Erbe

Sehenswertes in Mantua

Piazza Sordello

Das Herz der Stadt bildet Piazza Sordello mit dem Dom an der Nordseite und dem Dogenpalast an der Ostseite, bestehend aus 2 Gebäuden, der Magna Domus und dem Palazzo del Capitano.

Der herzogliche Palast mit der "Camera degli Sposi" wurde von Andrea Mantegna in den Jahren 1465-1474 gemalt.

Castel San Giorgio

Das Schloss von Mantua, Castello di San Giorgio wurde Ende des 14. Jahrhunderts von Francesco Gonzaga in Auftrag gegeben, um den Dogenpalast zu erweitern und als Verteidigungsburg auszubauen.

Kirche Sant Andrea
Basilika Sant'Andrea

Durch das Tor von San Pietro, eines der ältesten Stadttore Mantuas gelangt man in den älteren Stadtteil Piazza Broletto mit dem Palazzo del Podestà aus dem Jahr 1227 und der Edicola di Virgilio.

Piazza delle Erbe

In Piazze delle Erbe, gekennzeichnet durch den "Palazzo della Ragione" und den Glockenturm "Torre dell'Orologio" (1472) findet seit jeher der Markt statt. Die älteste Kirche Mantuas mit Wandelgang und Galerie, die "Rotonda di San Lorenzo" befindet sich ebenfalls in Piazze delle Erbe.

Basilika Sant'Andrea

Die Kirche Sant Andrea, gebaut von 1472-1750 nach einem Projekt von Leon Battista Alberti, die als Mausoleum der Familie Gonzaga dienen sollte. In der Krypta sind die heiligen Vasen mit der blutigen Erde des Leidensweges Jesus Christus.

Palazzo del Tè

Im Süden der Altstadt befindet sich Palazzo Te mit dem Saal der Giganten, dem Saal der Pferde und dem Saal Amor und Psyche, gestaltet von Giulio Romano in den Jahren 1525-1535. Palazzo Te diente der herrschaftlichen Kreisen als Vergnügungsschloss und Theater.

Für Musikfreunde ist das Theater Bibiena zu empfehlen, ein Kleinod aus dem 18. Jahrhundert, in dem sich der junge Wolfgang Amadeus Mozart auf seiner ersten Italienreise im Jahr 1770 aufhielt.

 

Führungen durch Mantua mit Gästeführer


Stadtführung Mantua am Fluss Mincio mit privatem Guide - Kleinod südlich des Gardasees

Rotonda di San Lorenzo in Piazza delle Erbe

Rating: 4.8 Kundenbewertung

Dauer: 2 Stunden

Preis: Komplettpreis 200,- Euro für Gruppen bis 30 Personen zuzüglich evtl. Eintrittskosten, Sonderpreise für Familien

Beschreibung: Individuelle Stadtführung Mantua durch die historische Altstadt.

Stadtführung Mantua am Fluss Mincio mit privatem Guide - Kleinod südlich des ...



Dom Mantua
Basilika Sant'Andrea Mantua

Für Unternehmen udn Busgruppen werden Stadtführungen durch Mantua mit deutschsprachigem Fremdenführer organisiert.

Die Tour zu Fuß umfasst die historische Altstadt u.a. das Castello San Giorgio, Piazza Sordello und Torre di Gabbia, den Dom und die Basiliken Sant'Andrea und auf Wunsch Santa Barbara sowie den Palazzo Ducale mit der Möglichkeit der Besichtigung der Meisterwerke des Dogenpalastes.

Eine Extraführung wird für den Palazzo Te mit seinen Sälen und Meisterwerken angeboten.

nach oben

Piazza Sordello mit dem Dom
Piazza Sordello mit dem Dom